// Verein

Wie alles begann, die Geschichte eines Münchner Fußballvereins


Der SC Amicitia München 1919 e.V.


1919, gerade aus der Ohnmacht des 1. Weltkrieges erwacht, gründeten junge Männer, Arbeiter und Studenten den Fußballverein Sport Club Amicitia. Das Wort „Amicitia“ kommt aus dem Lateinischen und steht für „Freundschaft“. Zu dieser Zeit schossen Vereine wie Pilze aus dem Boden, denn es gab weder ein soziales  Leben noch ein vernünftiges Freizeitangebot. Das Einzige, was Vereine wie der SCA, Teutonia, Concordia oder Alemania zur damaligen Zeit hatten: ausreichend Platz. Und das auf dem ehemaligen Exerziergelände, dem Oberwiesenfeld. So baute sich also jeder Verein in Eigenregie seine Vereinshütte. Diese diente aber nicht nur als Umkleide, sondern auch als Treffpunkt, um das Vereinsleben zu fördern.


SCA Umkleiden  1925 Oberwiesenfeld

Herrenmannschaft aus den Anfängen des SC Amicitia München

SC Amicitia A-Jugend 1962 


In den nachfolgenden Jahren wuchs München stetig, was zur Folge hatte, dass 1933 das Oberwiesenfeld als Flughafen ausgewiesen wurde. Mit einem Schlag waren alle Verein, die das Gelände genutzt hatten obdachlos. Das Schicksal meinte es aber gut mit dem SC Amicitia, der schon Jahre zuvor den heutigen Sportplatz an der Homer-Straße zugewiesen bekam. Ein Fußballfeld war somit zwar vorhanden, doch auf Grund fehlender Baumöglichkeiten leider kein Vereinsheim. Heute unvorstellbar, damals aber normal: Man zog sich in der eineinhalb Kilometer entfernten Gaststätte Ebenau um und lief dann zum SCA-Platz hinüber. Gebadet oder gewaschen wurde sich anno dazumal in der vorbeifließenden Würm. Danach ging es dann wieder die eineinhalb Kilometer zurück zur „Ebenau“.

 

In den Jahren nach 1933 wurden von den Nationalsozialisten alle Arbeitervereine gleichgeschaltet. Sechs Jahre folgte die große Katastrophe, der zweite Weltkrieg. Der Spielbetrieb wurde zwar nie ganz eingestellt, doch die meisten Spieler waren jetzt Krieg in Russland, Frankreich, Italien oder Norwegen. Das Schlimmste sollte aber erst noch kommen, denn viele von ihnen kamen nie mehr zurück.

 

Wie nach dem 1. Weltkrieg saß auch 1945 die Depression sehr tief. Der Krieg hatte vieles zerstört, also versuchte man nach und nach wieder alles aufzubauen. Dank der Vereine entwickelte sich auch das gesellschaftliche Leben in den einzelnen Stadtvierteln recht schnell. Dabei half auch der Fußball hinweg über viele Grenzen.

 

Anno 1950 bekam der SC Amicitia endlich die Erlaubnis in unmittelbarer Nähe des Platzes sein neues Vereinsheim zu bauen. Beim dem aus eigenen Mitteln erbaute Vereinsheim handelte es sich aber lediglich um eine Holzhütte mit zwei Umkleidekabinen. Zum Glück musste niemand mehr in der Würm baden, denn nun verfügte man auch über eine Brause, die mittels Brennholz sogar beheizt werden konnte. Standort der damaligen Vereinshütte ist der heutige Wintereingang des Dantebads.

 

Herrenmannschaft 1953 

Platzwart am Eingang zum SCA Gelände

Eingang 


Auf Grund der Olympischen Sommerspiele 1972 und dem Umbau des Dantebads musste der SC Amicitia seine Hütte leider wieder aufgeben. Als Ersatz für die Kabinen bekam man zwar die Erlaubnis die Umkleiden sowie sanitären Anlagen des Dantestadions zu nutzen, doch ein Vereinsheim gab es nicht. Sicherlich nicht die beste Lösung, aber man konnte damit leben. Erinnerte die Situation doch etwas an die Anfangsjahre und die „Ebenau“.

 

Nichts desto trotz planten die Vereinsoberen stets den Bau eines neuen Vereinsheims. Doch bis dies soweit sein sollte vergingen noch etliche Jahre. Zwischenzeitlich war es zu mindestens gelungen zwei Container aufzustellen, somit besaß man einen Verkaufsstand sowie einen Ballschuppen.


Altes Vereinsheim mit Ballkammer

Ballkammer 

Seit neubau des Vereinsheims Ballkammer und Lager 


2010, fast vierzig Jahre später war es dann endlich soweit: der Startschuss zum Bau der neuen SC Amicitia Sportanlage war gefallen. Zuerst erhielt man mit städtischer Unterstützung einen der modernsten Kunstrasenplätze der Stadt, dann begannen die Bauarbeiten bezüglich des neuen Vereinsheims.

 

Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry.

Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry.

Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry.


Wie bei allen Projekten dieser Art ist eine große Menge Geld notwendig, um dies erfolgreich zu Ende zu führen. Dank der tollen Unterstützung einiger Mitglieder, großzügiger Spender, der Förderung durch die Stadt München und des Bayerischen Landessportverbandes sowie natürlich dem Verein selbst, steht das neue Vereinsheim samt Umkleidetrakt seit 2011 zur Verfügung.


1. Vorstand Peter Mayer und Helfer beim Bau des neuen Vereinsheim

Deckel drauf, dann sind wir fertig! Oder vielleicht doch die provisorische Kühlung fürs Baustellenbier?  

2. Vorstand Klaus Exner und Helfer, beim Innenausbau des Kiosks

Kommende Spiele

11.04.2021

14:30

BCF Wolfra.

Damen

Termin offen

Termin offen

Herren I

SV Stadtw..

Termin offen

Herren I

FC Teutoni.

Termin offen

FC Ludwigs.

Herren I

Termin offen

Herren I

FC Espanol.

Termin offen

TSV 54 - D.

Herren I

Termin offen

Herren I

SC München.

Termin offen

FC Bosna H.

Herren I

Termin offen

Herren I

Münchener .

Termin offen

TSV Turner.

Herren I

Termin offen

Herren 2

SC Lerchen.

Termin offen

Herren 2

TSV Moosac.

Termin offen

Herren 2

Grüne H.Is.

Termin offen

FC Fasaner.

Herren 2

Termin offen

FSV Hartho.

Herren 2

Termin offen

Herren 2

FC Maroc M.

Termin offen

FC Hochbrü.

Herren 2

Termin offen

SV Türkspo.

Herren 2

Termin offen

FC Sportfr.

A1 - U19

Termin offen

FT München.

B1 - U17

Termin offen

U14 - C2

FC Teutoni.

Termin offen

TSV Gräfel.

U14 - C2

Termin offen

D3 - U12

ESV Münche.

Termin offen

FT München.

D3 - U12

Termin offen

E1 - U11

SV Waldeck.

Termin offen

DJK Pasing.

E1 - U11

Termin offen

Post-SV Mü.

E1 - U11

Termin offen

SV Waldeck.

E2 - U10

Termin offen

E2 - U10

SV Planegg.

Termin offen

E3 - U10

TSV Münche.

Termin offen

TSV Moosac.

E3 - U10

Ergebnisse

Frauen

FV Obereichstätt

2

SC Amicitia München

1

Herren

SC Amicitia München

2

FC Teutonia Mün.

4

Herren II

SC Vierkirchen II

2

SC Amicitia München II

2

A-Junioren - U19 (2002/03/04)

SC Amicitia München

2

SC München

1

B-Junioren - U17 (2004/05)

SC Amicitia München

1

TSV München-Solln

3

C-Junioren - U15 (2006)

SV Nord Lerchenau U15

4

SC Amicitia München U15

2

C-Junioren - U14 (2007)

SpVgg Thalkirchen U14

17

SC Amicitia München U14

0

D-Junioren - U13 (2008)

FC Teutonia U13

7

SC Amicitia München U13

1

D-Junioren - U13 II (2008)

SC Amicitia München U13-2

1

Post-SV München U13

2

D-Junioren - U12 (2009)

MTV 1879 München U12

4

SC Amicitia München U12

1

E-Junioren - U11 (2010)

SV 1880 München U11

2

SC Amicitia München U11

1

E-Junioren - U10 (2011)

SC Amicitia München U10

6

FC Teutonia U10

3

E-Junioren - U10 II (2011)

SC Amicitia München U10-2

1

SpVgg 1906 Haidhausen U10-2

3

F3-Junioren - U9 (2012)

VfR Garching U8-2

SC Amicitia München U8

F4-Junioren - U9 (2012)

SC Amicitia München U8-2

DJK Pasing U8

Besucher

Jetzt Online: 5

Heute Online: 342

Gestern Online: 384

Diesen Monat: 11004

Letzter Monat: 14997

Total: 238215